BL4: Saison auf der Zielgeraden

Trotz der unermüdlichen Trainingsbemühungen, über die komplette Sommerpause und die gesamte Saison hinweg, hatte die erste Mannschaft ihre Hoffnungen auf den Klassenerhalt spätestens zum Start der Rückrunde begraben. Einzig unser Veteran und Daueroptimist Norbert zeigte sich von der fast aussichtslosen Situation unbeeindruckt. Nach zuletzt sehr starken Auftritten (Sieg in Florstadt ohne Lothar; 6:9 gegen Dortelweil ohne Matthias; 8:8 in Bad Nauheim und 9:2 gegen Gelnhaar) haben wir nun tatsächlich den Relegationsplatz erklommen.

Die Gründe sind vielschichtig. Ganz klar muss erwähnt werden, dass bei Florstadt mit Christian Gajarszki der absolute Spitzenspieler die komplette Rückrunde fehlt. Beste Genesungswünsche an den überaus sympathischen Nachwuchsathlet. Trotzdem müssen wir uns deswegen nicht klein reden, denn viele Gründe liegen auch bei uns selbst. Seien es die 2-3 Trainingseinheiten in fast allen Kalenderwochen, der trotz schlechtem Abschneidens gute Zusammenhalt oder das gemeinsame Arbeiten an der Entwicklung unserer Nachwuchsspieler (Luca Kopsch sichert bereits in der Vorrunde das 8:8 gegen Steinfurth). Die letzten Ergebnisse zeugen zudem von einer deutlich höheren Ausgeglichenheit in unserer Mannschaft und sind verbunden mit einer verbesserten Konkurrenzfähigkeit.

Am kommenden Wochenende können wir nun die Gegner beobachten und müssen auf günstige Ergebnisse hoffen, um den Relegationsplatz nicht sofort wieder zu verlieren. Doch egal ob es zur Relegation reicht oder am Ende der Saison der direkte Abstieg winkt, wir können auf eine tolle Saison zurückschauen.

Schreibe einen Kommentar