1. Mannschaft beendet Saison auf Platz 5

Höhere Ziele blieben der ersten Mannschaft in dieser Saison leider verwehrt. Früh, nämlich bereits 2 Tage vor dem Saisonstart, nahm das Unheil seinen Lauf. In einem Trainingsmatch verdrehte sich Matthias Schultheis das Knie und musste fortan einige Spiele aussetzen, oder sich den jeweiligen Gegnern geschlagen geben. Eine Bilanz von (1:11) Stand für die, bis dato, Nummer 1 am Ende der Vorrunde zu Buche. Rückrunde (11:7) Um diesen Ausfall in der erstarkten BK7 (neben Bauernheim kamen mit Wolferborn, Nidda und Gelnhaar insgesamt 4 von oben dazu) zu kompensieren gaben die übrigen Teammitglieder alles. Martin Klein, gelang erneut eine deutliche Leistungssteigerung. Er übernahm zudem deutlich die TTR Führung im gesamten Verein und steht nur knapp unterhalb der 1700er Marke. Eine Bilanz von VR 16:4 und RR 14:6 reichte bisher aber noch nicht ganz. Wiedererstarkt zeigte sich auch Alexander Fuchs, zumeist im mittleren Paarkreuz gelangen Ihm (15:4) und (14:1) Siege. Bereits am Ende der Vorrunde wäre der Sprung ins vordere Paarkreuz verdient gewesen. Aktuell befindet sich Alexander auf TTR Höchststand und damit deutlich auf Rang 2 des Vereins. Ernst Tries kämpfte in gewohnt cleverer Manier, musste aber als Noppenspezialist dem neu eingeführten Plastikball Tribut zollen. Eddy spielte VR mitte (8:10), RR zumeist hinten (10:8). Er ließ den Youngster im Winter vorbei und verzichtete zu Gunsten von Luca Kopsch auf Platz 4 im Mannschaftstableau. Luca startete in der Vorrunde im hinteren Paarkreuz (7:5), RR mitte (12:8). Immerzu die Ruhe selbst, zudem mit allen technischen Möglichkeiten ausgestattet ist der Weg ins vordere Paarkreuz nur eine Frage der Zeit. In seinen ersten 4 Einzeln an dieser Stelle gelangen beeindruckende 3:1 Siege. Lukas Schultheis drosselte das Training zu Gunsten seines Studiums, konnte seine Leistungsfähigkeit aber fortwährend bestätigen. (VR 12:6 RR 12:5) Besonders in Gelnhaar spielte Lukas groß auf und sicherte zudem mit Martin Klein an seiner Seite mehrere Punktgewinne als Doppel 1 im Abschlussdoppel.

Der Gesamtverein befindet sich weiterhin im Aufwind, mit 10 Spielern unter 20 Jahren ist man in diese Saison gestartet. Alle konnten sich weiterentwickeln und viele alteingesessene Kräfte wurden „verdrängt“. Mittlerweile ist Matthias Schultheis mit 38 Jahren der älteste Spieler der ersten Mannschaft und auch im zweiten Team werden sich zur neuen Saison viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs tummeln. Diese Zahlen sind im heutigen Tischtennis nicht selbstverständlich. Daher sind wir alle dankbar und hoffen auf viele gemeinsame Jahre mit euch.

Zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt der 5. Mannschaft am Samstag um 17 Uhr im DGH lädt das Team der 1. alle Vereinskameraden zu Freigetränken ein, zudem werfen wir gemeinsam den Grill an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.