4. Mannschaft wird in Okarben unter Wert geschlagen

Tja, wie befürchtet, gab es in Okarben nichts zu bestellen für uns. In der Besetzung Nuber, Feudtner, Noblé, Bohn, Kellermann und Weiss-Koch fuhren wir ohne Illusionen zum ungeschlagenen Spitzenreiter. Dort spürten wir dann aber geringe Chancen, denn der Gastgeber hatte nicht sein bestes Team am Start.

Die Anfangsdoppel gingen schon mal mit 2:1 an uns. Marc und Maximilian gewannen gegen Schodruch und Müller glatt in drei Sätzen. Hans-Jürgen und Kelly schlugen Jahn und Tschischka mit 3:1, das klang vielversprechend.

Der Rest ist aber leider schnell erzählt. Matthias Feudtner gewann gegen Dirk Blaesy, den er schon seit Schülerzeiten kennt, in drei engen Sätzen. Zuvor hatte unser Kreismeister Max Weiss-Koch seinen Gegner Peter Müller in 5 Sätzen bezwungen.

Der Rest des Teams war überfordert, agierte unglücklich, hatte starke Rückenschmerzen oder sonst etwas, was den Sieg nicht zuließ. Das Satzverhältnis von 19:30 spricht eine deutliche Sprache.

Nun denn, auf ein Neues. Schon am Montag geht es in derselben Besetzung zum Tabellensechsten nach Rosbach, der sich jüngst eine 9:2-Klatsche in Dortelweil abgeholt hatte.

Wir werden unser Bestes geben, hoffentlich reicht das dann auch!

Hans-Jürgen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.