4,66te Mannschaft tapfer in Florstadt

Wegen des Ausfalls von Matthias Feudtner (Urlaub) und Daniel Noblé (Verletzung) mussten Marc Nuber an Position 1 und ich am ungewohnten Brett 2 auf die KameradInnen der V. Mannschaft zurückgreifen. Sehr bemerkenswert, dass Kelly Kellermann, Maximilian Weiss-Koch, Max Odenheimer und Klara Aulbach direkt nach ihrem eigenen Spiel, welches gegen Büdingen/Lorbach gewonnen wurde, von Bauernheim nach Florstadt durchstarteten. Toller Einsatz, Leute, sehr großes Dankeschön!

Mit etwas Glück hätten wir einen Punkt mitnehmen können. Kelly verliert gegen Schreitz 16:14 im 5. Satz und Klara kommt zum Schluss gegen Gunnar Götz völlig von der Rolle, 1:11 hieß es letztlich im 5. Satz. Ich bin sicher, dass, wenn am Nebentisch positivere Impulse möglich gewesen wären (keine Kritik, Klara!), unser Schlussdoppel Nuber/Weiss-Koch wohl auch gewonnen hätte, so verlor man 10:12 im 5. Satz, das Match hatte aber keine Bedeutung mehr.

Für die 6 eigenen Punkte sorgten Bohn/Kellermann gegen Schreitz/Stürtz, der gut aufgelegte Hans-Jürgen Bohn gegen Jens Bröker, zweimal Max Weiss-Koch (gegen Hildebrandt und Schreitz) sowie der starke Max Odenheimer gegen Götz und Stürtz. Max gewann an diesem denkwürdigen Samstag somit 4 Einzel und sprang in der Rangliste um 45 TTR-Punkte, Bravo!

So, jetzt noch Dortelweil und dann gegen die Tabellenletzten Butzbach und Gambach, Position 9 sollte zumindest gehalten werden.

Hans-Jürgen Bohn

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.